Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht aus dem Intensivkurs Woche 7

Ich werde durchlässig. Unterdrücke nichts. Gebe meinem Körper und meinen Empfindungen Raum. Vertraue meinen Impulsen und lasse raus, was gehört werden möchte…

Den heutigen Beitrag möchte ich gerne der Stimm- und Körperarbeit mit Katharina Felice widmen. Katharina hat mir durch ihren Unterricht in den letzten Wochen viele neue Türen geöffnet, wofür ich sehr dankbar bin. 🙏 Ich hab mich noch nie auf eine solche Art und Weise mit meinem Körper und meiner Stimme beschäftigt und mein eigenes Instrument so ganz neu entdeckt. 💃 Es ist der wohl am schwersten zu beschreibende Teil des Kurses, da wir hier viel experimentiert und erlebt haben und jede Stunde ganz individuell war. Aber ich will es ansatzweise versuchen. 🙂

Jede Intensivkurs-Woche startete mit einer Körpertrainingseinheit und so wurden wir perfekt fürs Schauspiel vorbereitet. Wir haben bspw. mit verschiedenen Geschwindigkeiten und großen und kleinen Bewegungen gespielt. Wir haben uns treiben lassen, als wären wir Wasser oder sind geschwebt, als wären wir schwerelos. Der Raum hat unseren Körper geformt oder wir haben den Raum geformt. Auch die Begegnung mit Anderen spielte immer wieder eine Rolle und hat unsere Bewegungen beeinflusst. Wir wurden zu Tänzern, Träumern und Superhelden 😉 – nur durch unsere Fantasie begrenzt. Die Arbeit hat enorm viel Spaß gemacht und war teils auch sehr fordernd, da es vor allem auch darum geht loszulassen und sich voll auf das, was kommt, einzulassen. Wir haben keine Zelle im Körper unbewegt gelassen, uns frei gemacht und so Platz geschaffen für Neues.

Mein persönliches Highlight war dann der Freitagvormittag: 🗣️Stimmarbeit. Katharina hat uns dabei geholfen immer mehr den Weg zu unserer wahren, authentischen Stimme zu finden. Sie hat dafür ihren ganz eigenen Ansatz entwickelt, den ich hier in einem kurzen Absatz absolut nicht beschreiben kann. Was ich mit Sicherheit sagen kann: Stimmarbeit macht süchtig. Nach unseren Einheiten habe ich mich oft unglaublich entspannt und befreit gefühlt. Dabei waren die Stimmtraining-Einheiten immer sehr unterschiedlich – mal spielerisch/heiter bis intensiv/tierisch – mal ruhig/entspannend bis meditativ. Oder auch eine Mischung aus all dem, je nach individueller Verfassung.

Alles in allem: eine spannende Reise, die gerade erst begonnen hat.