Für Bewerber*innen an staatlichen Schauspielschulen

Prüfungsvorbereitung

Prüfungsvorbereitung
mit Johannes Hitzblech

Wie bringst du dein Talent in einer Aufnahmeprüfung zum Vorschein?

Seit vielen Jahren unterstütze ich dabei erfolgreich Bewerber*innen staatlicher Schauspielschulen.

Aktuell studieren Schüler*innen von mir an den staatlichen Hochschulen Ernst Busch, UdK, Leipzig, Filmuni Babelsberg, MUK Wien und in Linz. 

Schauspiel ist ein extrem persönlicher Prozess. Manche Entwicklungen brauchen ihre Zeit. Dabei geht es im Coaching neben der eigentlichen Rollenarbeit oft auch um persönliche Themen, Widerstände, Fragen der Motivation, oft auch des Abkoppelns von den Eltern.

Andere Lernschritte wiederum sind für fast alle Bewerber*innen gleich. Wir arbeiten uns durch „üblichen Verdächtigen“ ungünstiger Bühnenentscheidungen und werden so häufig schon mit wenigen Stellschrauben große Verbesserungen erzielen.

  • Bewerbungsstrategie erarbeiten
  • Stimmige Rollenauswahl und deine Verbindung zur Figur finden
  • Verständnis für Autor, Stück, Rolle und Szene und Sprache erarbeiten
  • Rollenerarbeitung (Ziel und Handlungspartitur)
  • Umgang mit Emotionen
  • Raum, imaginäre Spielpartner und Objekte wirkungsvoll bespielen
  • Körpersprache und Sprache entwickeln (Gestus und Subtext)
  • individuelle Themen in Stärken verwandeln

Jedes Jahr melden sich mehr Bewerber*innen  bei mir zum Vorbereitungscoaching, als ich betreuen kann. Daher musste ich ein Auswahlverfahren einführen. Ich will mich in der Arbeit auf diejenigen Coachees konzentrieren, die eine reelle Chance auf einen Studienplatz an einer staatlichen Schauspielschule haben und diejenigen, bei denen das Potenzial mutmaßlich nicht ausreicht, davor zu bewahren, monatelang viel Zeit und Geld zu in einen unrealistischen Traum zu investieren.

Natürlich bedeutet systematische Prüfungsvorbereitung auch eine finanzielle und zeitliche Investition für den Bewerber. Gerade deshalb nehme ich meine Verantwortung als Coach besonders ernst: alle Themen, die einer erfolgreichen Aufnahmeprüfung im Weg stehen, kommen auf den Tisch.

Manchmal stellt sich dann im Laufe des Arbeitsprozesses heraus, dass Schauspiel als Beruf vielleicht doch nicht das Richtige für jemanden ist. Diese Einsicht zeitnah und nachvollziehbar herauszuarbeiten sehe ich ebenfalls als Erfolg. Nichts fände ich schlimmer, als dass Menschen jahrelang Geld und Lebenszeit für eine Illusion rausschmeissen.

60 min: 70,- € 

90 min: 100,- € 

120 min: 130,- €

Das Schauspielcoaching ist durch die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie umsatzsteuerbefreit gem. § 4, Nr. 21 a) bb) UStG.

Teilnehmer*innen der wöchentlichen Kurse zahlen bei regelmäßiger Einzelarbeit:

60 min: 60,- €

 

„Ohne Kritik kannst du nicht Schauspieler werden. Wenn du diese Kritik auf die Unsicherheiten deiner Kindheit beziehst, wirst du eine schreckliche Zeit haben. Versuche statt dessen, Kritik objektiv und nur auf die konkrete Arbeit bezogen zu verstehen.“

Sanford Meisner

Häufig gestellte Fragen zur Prüfungsvorbereitung

Schicke einfach eine Mail an info@actorfactory mit den wichtigsten Infos:

  • Alter
  • ggf. vorherige Ausbildung
  • schauspielerische Vorerfahrung
  • bereits absolvierte Prüfungen (ggf. mit Feedback)
  • momentane Rollenauswahl
  • deine Motivation Schauspieler*in zu werden
  • 1-2 aktuelle Fotos

 

Lass uns Klartext sprechen: Stelle dich auf einen längeren Prozess ein. Es gab zwar schon Schüler, die nach 8 Coachingstunden ihren Studienplatz hatten, das ist aber die Ausnahme. Ein Vorbereitungszeitraum über 2 Jahre ist absolut nichts Ungewöhnliches. 

Viele Coachees kommen in den heißen Phasen wöchentlich für 120 Minuten.  

Die meisten meiner Coachees haben sich den Unterricht mit Jobs selbst finanziert. Erstelle dir einen Finanzierungs- und Zeitplan und gehe ehrlich und offen damit um, was geht und was nicht geht.

Ja. Wenn ich dich etwas kennengelernt habe bekommst du im Einzelcoaching selbstverständlich auch Empfehlungen für geeignete(re) Rollen.

Zuerst solltest du aber selbst mal auf die Suche gehen und dir ein Bild von Stücken und Rollenausschnitten machen. Geh ins Theater! Lies Stücke! Mittlerweile gibt es auch eine ganze Reihe Bücher mit Sammlungen von Vorsprechmonologen. 

Suche nach Rollen, die zu deinem Geschlecht und Spielalter passen. Finger weg von Rollen in psychischen und drogenbedingten Ausnahmezuständen. Liest sich interessant, ist aber in der Regel noch viel zu schwer.

Spätestens, wenn du bei der Aufnahmeprüfung 1-2 Runden weitergekommen bist, kommt es auch auf deine Fähigkeiten an, zu improvisieren, mit anderen szenisch zu interagieren usw. Das trainieren wir ausgiebig in unseren wöchentlichen Schauspielklassen.

An so vielen staatlichen Schauspielschulen wie möglich! Beschränke dich nicht nur auf eine Lieblingsstadt. Nicht du findest deine Schule, die Schule findet dich. Also zeige dich überall!

Schauspieler*in werden kannst du auf unterschiedlichen Wegen.
  • Staatliche Schauspielschulen
  • Private Schauspielschulen
  • Selbstorganisiertes ­Schauspielstudium
  • Schauspieler werden ohne Ausbildung und Quereinstieg

In unserem Blog-Beitrag erläutern wir die wichtigsten Unterschiede und alle ihre Vor- und Nachteile: Wie kann ich Schauspieler werden?

Sei ehrlich: Du erwartest, dass jetzt hier “Ernst Busch” steht, stimmts? Oder Lee Strasberg Institute, New York. Vergiss das. “Die beste Schauspielschule” gibt es nicht! Ja, die Qualität der Absolventen der “Busch” ist regelmäßig sehr hoch. Aber die Schule passt nicht für jeden.

Besser ist es zu fragen:

→ Welche Schauspielschule ist für mich die Beste?

→ Wo werde ich mit meinen Eigenheiten und Defiziten am besten gefördert und herausgefordert?

→ Kann ich mich mit Autorität und Druck besser entwickeln?

→ Brauche ich eher Freiraum und komme mit einem großen Maß an Eigenverantwortung klar?

→ Entfalte ich mich besser in einem ganzheitlich orientierten Schulumfeld wo Fördern und Fordern gut ausbalanciert sind und Lehrer die Fähigkeiten haben sensibel meine Schwächen in Stärken zu verwandeln?

Um das herauszufinden, werde aktiv: Manche Schulen haben einen Tag der offenen Tür. Geh hin! Mehrmals jährlich zeigen die jeweiligen Jahrgänge der Schauspielschulen Zwischenergebnisse. Schau es dir an! Auch die Vorspiele der jeweiligen Absolventen der staatlichen Schulen können meist von Interessierten besucht werden. Schau mal → hier!

Oder kontaktiere uns! Im Rahmen unserer Prüfungsvorbereitung und Kurse geben wir dir Empfehlungen, die zu dir passen.

Hast du einen Rat für Schauspielschulbewerber?
testimonials

Was unsere Teilnehmer sagen: