30 Jahre Coachingerfahrung

Dozent*innen

„Schauspiel studieren heisst: das Menschsein studieren.“

Leitung / Schauspiel

Johannes Hitzblech

Johannes Hitzblech arbeitet seit  30 Jahren als Schauspieler für Bühne (u.a. Nationaltheater Mannheim, Theater des Westens, Berliner Ensemble) und Film.

Er spielte unter anderem an der Seite von Heino Ferch, Will Quadflieg, Eva Mattes, Ulrich Wildgruber, Hannelore Hoger, Uwe Bohm, Jürgen Vogel, Ulrike Folkerts, Richy Müller u.v.a.

Als Bühnenschauspieler prägte ihn vor allem die Arbeit mit Regisseuren wie Armin Petras, Peter Zadek, Peter Palitzsch, Marcelo Diaz.

In zahlreichen bekannten TV- und Filmproduktionen arbeitete er als Schauspieler unter anderem mit den Regisseuren Christian Petzold, Hans-Christian Schmid, Achim von Borries, Marcus Imboden, Thomas Freundner, Rainer Matsutani,  Sherry Hormann, Hannu Salonen, Peter Kahane u.v.m. zusammen.

In den Anfangsjahren des Improtheaters THEATERSPORT®Berlin war er eine treibende Kraft als Trainer, Spielleiter und Spieler.

Bereits während seiner privaten Schauspielausbildung in Berlin gab er erste Schauspielworkshops und entdeckte das Coaching als seine Berufung.

Als Schauspieler wird Johannes Hitzblech vertreten durch die Agentur LUCKYPUNCH.

Er ist Mitglied im BFFS.

„Mit allen Sinnen präsent sein! Im Leben wie auf der Bühne …“

Schauspiel

Katharina Zapatka

Katharina Zapatka wurde als Kind zweier Schauspieler geboren. Eine ihrer schönsten Kindheitserinnerungen verbindet sie mit den Jahren auf dem  Theaterhof Priessenthal, wo sie schon früh eine sehr spielerische, inspirierende Form des Theaterspielens kennenlernte.
 
Ihre Ausbildung und ihr Diplom machte sie an der Hochschule für Musik , Theater und Medien in Hannover.
Seit 25 Jahren arbeitet sie als Schauspielerin für Funk , Film und Theater.
Unter anderem am Schauspiel Frankfurt, Theater Basel, Kampnagel Hamburg, Theater an der Josefstadt Wien, Maxim Gorki Theater Berlin, Schauspielhaus Zürich, Renaissance Theater Berlin.
 
Besondere Erfahrungen waren die beglückenden Arbeiten mit Werner Düggelin, B.K Tragelehn, Janusz Kica, Istvan Bödy, Martin Duncan, Uwe Eric Laufenberg, Martin Lüttge, Bernd Mottl, Daniel Karasek und die Aufführung eines eigenen Theaterstückes, entwickelt mit  zwei Kolleginnen, das 2016 am Renaissance Theater Premiere hatte.
 
Sie war Teil vieler TV-, Hörspiel- und Filmproduktionen  u.a. mit Regisseuren 
wie Andreas Kleinert, Oren Schmuckler, Oliver Dommengeant, Dieter Kehler, Vivian Naefe, Michael Keusch, Hermann Naber, Nikolai Koslowski, und  konnte so ihre Fähigkeiten erweitern.
 
Seit 4 Jahren unterrichtet sie neben ihrer Schauspieltätigkeit an verschiedenen Schauspielschulen in Berlin und ist absolut fasziniert von der  Möglichkeit, andere durch Schauspiel begeistern und erreichen zu können.

„Wenn Du wächst, bin ich ein guter Lehrer.“

Schauspiel

Claas Würfel

Mit 12 Jahren wollte ich Schauspieler werden – das war der einzig vorstellbare Weg für mich, eines Tages als Jedi-Ritter ein Lichtschwert zu schwingen. Mein Vater schlug vor, ich solle die Theater-Gruppe in der Schule besuchen, und ich stellte fest, dass ich viel zu schüchtern dafür war, vor Menschen aufzutreten.
Jahre später lernte ich als Schlagzeuger, dass die Bühne ein großartiger, sicherer Ort ist. Doch meinen früheren Berufswunsch hatte ich vergessen.
Erst an der Uni Hildesheim, als ich mich in der Theater-Produktion von Goethes „Faust II“ wiederfand, verlor ich mein Herz komplett an die Schauspielerei.
Ich studierte als Gast am Dartington College of Arts in England, spielte in der freien Szene in Hildesheim, lernte Theaterpädagogik an der Jugendkunstschule Unna, und absolvierte nach meinem Diplom in angewandter Kulturwissenschaft die Schauspielausbildung in Berlin.
 
Dann begannen zahlreiche Arbeiten auf der Bühne und vor der Kamera.
 
Eine Erfahrung, die mein Leben maßgeblich beeinflusste, war intensiver Unterricht bei Larry Moss. Er inspirierte mich dazu, selbst ein Lehrer zu werden, der Schauspieler leidenschaftlich unterstützt. Außerdem motivierte er mich, zusammen mit Kolleg/innen ein Stück von Woody Allen zu produzieren.
Dies wiederum brachte mich auf die Bühne des Theaters am Kurfürstendamm, wo wir als „Santinis“ zusammen mit Maria Furtwängler Neil Simons „Gerüchte“ vor ausverkauftem Haus spielten.
Es folgte u.a. Arbeit als Assistent von Ilan Ronen, dem Intendanten des israelischen Staatstheaters, ebenfalls am Kurfürstendamm in der Santini-Produktion „Eine Familie“, u.a. mit Annette Frier und Ursula Karusseit.
 
Meine wunderbarsten Erlebnisse als Lehrer habe ich, wenn meine Schüler für alle sichtbare Lernerfolge haben, und ich sie mit ihnen feiern kann.

„Jeder Ton, jeder Laut, jede Note ist reine Freude, Inspiration und heilende Kraft.“

Stimme

Katharina Felice

Seit über 30 Jahren arbeitet Katharina Felice auf verschiedensten deutschen Bühnen im Bereich Schauspiel und Musical (Kabarett Simpl Wien, Deutsches Theater München, Berliner Ensemble, Chamäleon Varieté, u.a.) unter Regisseuren wie Peter Palitzsch, Günther Gerstner, Fred Bernd, u.a.

Sie spielte u.a. neben Will Quadflieg, Manfred Zapatka; Eckehard Schall, Monika Herwig,

Seit gut 20 Jahren ist sie als Sängerin tätig. In Kooperation mit verschiedenen Komponisten hat sie mehrere Lieder-Programme (Chanson, Klassik, neue Musik) herausgebracht und performt.

UNTERRICHT: Seit 1990 unterrichtet Katharina Bewegung und Stimme für Schauspieler, Musicaldarsteller und Theaterpädagogen.

Ab 2001 spezialisiert sie sich auf Gesang und Stimmbildung in Einzelunterricht, Liederforen und Meisterkursen.

Seit 2007 widmet sie sich der Verbindung Energiearbeit mit der Stimme, Daraus entwickelt sie ein eigenes Konzept der Stimmarbeit – StimmEnergetics – , das sie seit 2010 in verschiedenen Formaten weitergibt

Seit Herbst 2014 ist ihr Buch  „StimmEnergetics – Die Kunst, das Selbst zu stimmen“  (Scorpio Verlag) im Buchhandel erhältlich.

In der actorfactory übernimmt Katharina seit 2016 den Bereich der Stimmarbeit in den Schauspiel Intensivkursen.

Physical theatre

Anke Gerber

Anke Gerber, an der Ostsee geboren und aufgewachsen, Abitur, Ausbildung zur Bühnentänzerin an der Staatlichen Ballettschule Berlin, abgeschlossenes Philosophie-Studium an der Humboldt Universität zu Berlin; lebt seitdem in Berlin und arbeitet freiberuflich europaweit.

Mitglied am Pantomime Theater vom Prenzlauer Berg, Mitgründerin von Clemils Clowns Circus, mit dieser Truppe eigene Kinder-Fernsehsendung, Kabarett-Clownerie; Pantomime-Solo-Programme; Solo-Tanz-Programme “Locomotion” I, II und III ; Tourneen durch ganz Europa. 1984 Ausbürgerung aus der DDR und Übersiedlung nach Berlin West. Veröffentlichung des Fachlehrbuches “Anatomie der Pantomime”; Choreografie- und Regiearbeiten. Produktionen in verschiedenen Genres: “Ab-Wassermusik und Recycling-Sümpfonie” (Pantomime und Percussion), Heines “Wintermärchen” (Recital), “breakes und weaves” (Tanz und Cello), “Clemils Clowns Cabarett”(Clownerie für Erwachsene) u.a.
Lehrtätigkeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz, u.a. an der Freien Universität Berlin, an der Palucca Schule Dresden, für den NTB, für den LAT Sachsen, an der Sommerakademie für Theater Graz, am mime centrum Berlin, an der Etage Berlin, an der Hochschule für Schauspiel “Ernst Busch”, Abt. Puppenspiel, an der SUPSI (Scuola Teatro Dimitri) Verscio.

Unterrichtet die Fächer Tanz, Pantomime, Körperschauspiel, Clownerie und Maskenspiel.

www.anke-gerber.de

 
Sprecherziehung / Schauspiel

Sabine Beck-Baruth

Sabine Beck-Baruth ist ausgebildete Schauspielerin und studierte parallel Theaterwissenschaft und Phonetik in München. Zuvor schloss sie ein Pädagogikstudium ab. Das actor’s studio in Los Angeles, in Paris, Rom und weitere Fortbildungen schlossen sich später an.

Sie arbeitete über Jahrzehnte kontinuierlich als Schauspielerin, Regisseurin und Sprecherin, sowohl am Theater als auch für Film und TV, Radio und Synchron (Theaterengagements z.B. am Schauspielhaus Kiel, Staatstheater Stuttgart, Berlin, Wuppertal, Zürich…).

Über 30 Jahre lehrte sie als Dozentin für Schauspiel und Sprecherziehung sowie als künstlerische Ausbildungsleiterin an Schauspielschulen in Berlin und im eigenen Studio. Auch nicht-künstlerische Berufssparten,die vielfach von Vortrag, Präsenz, Überzeugungskraft usw. abhängen, werden von ihr begleitet und betreut.

testimonials

Was unsere Teilnehmer sagen: