Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht aus dem Intensivkurs Woche 8

Hinter mir liegen nun acht Wochen Schauspiel-Intensivkurs an der actorfactory. Intensivkurs ist nicht übertrieben – es waren wirklich acht intensive Wochen voller Höhen und Tiefen. Wir sind immer wieder an unsere Grenzen gekommen. Haben sie durchbrochen. Erweitert. Und neue Grenzen kennengelernt. Ich denke nach diesen acht Wochen weiß jeder Teilnehmer sehr gut wo seine persönlichen Baustellen liegen und daran gilt es nun kontinuierlich zu arbeiten. Auch die eigenen Stärken sind nun viel klarer und wurden trainiert. Ich bin sehr dankbar und froh mich auf diesen Prozess eingelassen und für den Intensivkurs entschieden zu haben.

Es geht am Ende um nichts anderes, als zu leben. Für mehr Wahrhaftigkeit und Authentizität. Auf der Bühne, wie im Leben. Es geht darum seine Emotionen, Gedanken und Ideen nicht zu verstecken. Sondern sich dem Publikum voll und ganz zu öffnen und das Herz auf der Zunge zu tragen. Impulse werden nicht unterdrückt. Es ist daher finde ich nicht nur ein Schauspielkurs, sondern ein Kurs für persönliche Entwicklung. Und die Arbeit von Johannes, Dido und Katharina greift dabei wunderbar ineinander. Katharina hat dafür gesorgt, dass unser Körper durchlässig wird. Sowohl für unsere wahre, authentische Stimme, als auch für Reaktionen und Emotionen. Dido hat uns trainiert voll und ganz im Hier und Jetzt zu sein und blitzschnell zu reagieren. Und vor allem Ja zu sagen. Ja zu sagen zum Angebot meines Spielpartners. Und generell zum Leben. Und später auch für das Senden von Sprache. Das Sichergehen, dass die Sprache beim Gegenüber ankommt. Und Johannes hat uns einen ganzen Koffer an Methoden mitgegeben und viel ausprobieren lassen, sodass ich nun besser weiß, was für mich funktioniert und was nicht. Oft wusste das Johannes schon, bevor ich es selbst gemerkt habe. Seine Anregungen waren immer ein großer Gewinn und seinem aufmerksamen Auge entgeht einfach nichts.

Das alles ist es auch, was die actorfactory meiner Meinung nach ausmacht. Es gibt kein „One fit’s it all“ Programm. Es gibt viele Bausteine aus denen sich der Schauspieler durch Unterstützung der Coaches sein eigenes individuelles Programm zusammenstellt.

Ein Element des Kurses ist in den letzten sieben Berichten noch zu kurz gekommen: die tolle Gruppe an Teilnehmern und das wöchentliche Viewpoints Training, das aus uns ein kleines Ensemble gezaubert hat. Es ist ein tolles Gefühl, wenn eine Gruppe von Menschen, wie in einem Vogelschwarm, zu einem gemeinsamen Bewusstsein verschmilzt. Alle Sinne sind offen – jeder reagiert auf jeden. Ich durfte Teil dieser Gruppe sein und bin dankbar für diese Erfahrung. Ich werde es vermissen, wenn Johannes wieder sagt: „Du gehst durch den Raum. Die Haltung ist aufrecht und stolz, denn du bist Schauspieler – die Stimmung ist sehr gut, denn du darfst auf der Bühne sein.“...

Wenn ihr Fragen zum Intensivkurs und meinen Erfahrungen habt, sprecht mich gerne an. Ansonsten bedanke ich mich ganz herzlich für eure Aufmerksamkeit in den letzten Wochen. Liebe Grüße und bis bald, Eure Josephine.