Was wird bei einer Aufnahmeprüfung verlangt?

Erste Runde…

Im Normalfall werden in der ersten Runde der Aufnahmeprüfung 2-3 Rollenausschnitte verlangt. Hier sollte eine klassische, eine moderne  und eine komische Rolle dabei sein. Zusätzlich wird häufig noch ein Lied und/oder Gedicht erwartet. Von Schule zu Schule können die Anforderungen variieren. So erwartet die UdK z.B. immer auch eine selbstgeschriebene Szene und gibt jährlich einen Pflichtautor vor, aus dessen Werk eine Szene vorgespielt werden muss. Details findest auf der Webseite der jeweiligen Schulen. Eine Linkliste findest du hier.

 

Zweite, dritte, vierte Runde…

Wenn die Prüfungskommission dich zur nächsten Runde der Aufnahmeprüfung zulässt kann es gut sein, dass du eine weitere Rolle genannt bekommst, die du vorbereiten sollst. Dies hat meist den Hintergrund, dass du hier Aspekte zeigen kannst, die die Kommission bisher noch nicht ausreichend gesehen hat. Sieh es als Chance! Ab der 2. Runde wirst du dann auch in ergänzenden Fächern auf Eignung geprüft:  Z.B. Bewegungstraining, Sprechen, Musikalität, Interaktivität, Improvisation, Singen etc. Das geschieht häufig in Gruppen. Es macht also durchaus Sinn sich in der Vorbereitung nicht ausschließlich mit solistischen Vorsprechszenen zu befassen sondern auch das Spiel mit Anderen zu üben oder die eigene Beweglichkeit zu verbessern.