Pfeifen im Theater

Pfeifen im Theater ist ein bis ins 19. Jahrhundert zurückreichendes Tabu.

Noch heute wird jedem Theaterneuling bei der ersten Gelegenheit eingeschärft, auf der Bühne nicht zu pfeifen.

Der Ursprung dieses Tabus reicht zurück in die Zeiten als Theater noch mit Gaslampen beleuchtet wurden. Ein Pfeifgeräusch konnte auf eine undichte Gasleitung hindeuten was zur damaligen Zeit schnell zur Katastrophe führen konnte.

Pfeifen im Theater konnte also entweder einen Fehlalarm auslösen oder das Erkennen einer undichten Gasleitung erschweren.

Heute dient dieses Tabu eigentlich nur noch als Erkennungscode: Wer im Theater pfeift, gehört nicht dazu.

Theaterbrand

« Back to Glossary Index