Dispo (Tagesdisposition)

Die Tagesdisposition („Dispo“) enthält alle wichtigen Informationen zum organisatorischen Ablauf eines Drehtages beim Film. Sie wird vom Produktionsbüro meist am Vortag allen am Drehtag beteiligten Personen ausgehändigt bzw. per Mail zugesandt.

Die aus Sicht des Schauspielers wichtigsten Informationen sind die ihn betreffenden Abhol-, Kostüm- und Maskenzeiten und die geplante Reihenfolge der Szenen.

Da Schauspieler häufig auch nur an vereinzelten Tagen einer Filmproduktion beteiligt sind, ist die Dispo auch eine gute Hilfe, sich vorab die Namen der für ihn wichtigsten Arbeitspartner (Regie, Kamera, Aufnahmeleitung, Schauspieler) einzuprägen.

Anhand der Dispo kann sich der Schauspieler vorab ein ungefähres Bild dessen machen, was ihn am Drehtag erwartet. Ist mit längeren Wartezeiten zwischen den Szenen zu rechnen, in denen man nochmal die Szene(n) durchgehen kann? Wird im Freien oder Innen gedreht und ist man ggf. länger Kälte oder Regen ausgesetzt? Sind Besonderheiten wie der Einsatz von Waffen, Tieren, Kindern oder größeren Gruppen von Komparsen geplant, die zusätzlichen Stress für alle Beteiligten mit sich bringen können?

« Back to Glossary Index